Zeigt alle 7 Ergebnisse

Die Antike und der Orient sind wichtige Quellen für die Bewahrung und Weitergabe des Erbes abendländischen Geistes. Zum Gebiet der Klassischen Altertumswissenschaften zählt man gemeinhin die Bereiche Archäologie, Alte Geschichte und die klassische Philologie mit den Teilbereichen Latinistik und Gräzistik. Die Aufgabe des Patrimoniums »Classicum et Orientalisticum« ist es, dem heutigen Fachmann, aber auch dem Laien, durch Reprints wertvoller Bücher älteren Datums und neue Publikationen die Antike und den Orient wieder zugänglich zu machen und zu einem vertieften Studium anzuregen.

Meinhard-Wilhelm Schulz

24,80

Caesar – der strahlende Held, der unfehlbare Feldherr, welcher ‘kam, sah und siegte’, der Gütige, der allen vergab? Meinhard-Wilhelm Schulz, Verfasser zweier umfangreicher Studien sowie Aufsätzen und Lektüren zu diesem Politiker und Militär, der bis heute vielen als größter Römer gilt, kommt nach jahrelangem Quellenstudium zu anderen Ergebnissen: Caesar war nicht der geniale Feldherr, als [...]

Lambert Jungmann

69,00

Western Neo-Aramaic is spoken in only three villages (Maaloula, Bax’a, Jub’adin) in the Qalamun mountains north of Damascus in Syria. The speakers, numbering 20,000 people at most, are Orthodox Christians and Sunni Muslims. That such a small community immersed in an Arabic speaking environment should be able to keep alive its orally transmitted ancient idiom, [...]

Otto-Hubert Kost

34,00

Narziss – Sein Mythos beinhaltet ursprünglich die gewaltsame inzestuöse Liebe des Bruders zu seiner namenlosen Zwillingsschwester, die ihr den Tod bringt. Nach einem symbiotischen Anfangsstadium in gleicher Gestalt, Haartracht und Kleidung und in gemeinsamer Jagd schlägt das anfänglich rein duale, nicht-erotische Verhältnis beider Geschwister um in erotische Polarität und Aggressivität des Bruders gegenüber der Schwester. [...]

Otto-Hubert Kost

14,80

Der Erzählung nach erhielt der heilige Christophorus seinen Namen von Jesus, nachdem er den jungen Heiland über einen Fluss getragen hatte. Erste Spuren dieser Trägerlegende finden sich im 12. Jahrhundert. Weitere Berichte zu seiner Person sind allerdings weitaus älter. Im 8. Jahrhundert, bereits mehrere Jahrhunderte nach seinem Märtyrertod, entstand die lateinische Passio. Mit dieser beschäftigt [...]

Wolfgang Drösser

24,90

Über die Jahrhunderte hinweg, von der Antike über das Mittelalter bis zur Neuzeit waren Münzen ein Medium der Propaganda. Sie untermauerten Herrschaftsansprüche und spiegeln bis in die heutige Zeit das Selbstverständnis von Königen, Kaisern und Monarchen wider. Dienten und dienen nun christliche Motive auf Münzen allein der politischen Propaganda oder sind sie der Versuch, christliches [...]

Wolfgang Boochs

15,00

Seitdem der deutsche Archäologe Ludwig Borchardt am 6. Dezember 1912 bei seinen Ausgrabungen in Achet Aton, dem heutigen Tell-el-Amarna, in der Werkstatt des Bildhauers Thutmosis die Büste der Nofretete entdeckte, rückte diese nicht nur in das Interesse der Weltöffentlichkeit, sondern wurde auch zum Streitobjekt zwischen Ägypten und Deutschland. So wird Nofretete von deutscher Seite unter [...]

Hansjürgen Bertram

16,80

Die christlichen Dichtungen im »Römischen Brevier« besingen die Schöpfung, preisen ihren Schöpfer und feiern die Geheimnisse des Glaubens. Ihre Verfasser waren gelehrte Männer, Kirchenlehrer, Mönche, Ordensfrauen, Bischöfe und Päpste, und manchmal auch ein frommer und hochbegabter Laie wie Aurelius Prudentius. Wie die romanischen Dome und gotischen Kathedralen, deren Baumeister wir nicht kennen, legen diese Dichtungen [...]